ahla_logo

AIDS-Hilfe Landau

Weißenburgerstraße 2b
76829 Landau

Tel: 06341/88688
Fax: 06341/84386
Beratung: 06341/19411

Öffnungszeiten:
Mo bis Mi, Fr | 13 bis 16 Uhr
Und nach Vereinbarung

info[at]aids-drogen-jugendhilfe.de

Spenden über WeCanHelp

ahla_header_luther_756px

Aids-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Arbeit der Aids-. Drogen- und Jugendhilfe Landau e. V., allgemeine Informationen über den Vorstand, sowie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die Entstehung und Entwicklung der Aids-, Drogen- und Jugendhilfe in Landau, das Angebot im Café Regenbogen, unsere Angebote  und Projekte.

 

Der Welt-Aids-Tag in der Aids-Hilfe Landau

Am 01.12. feiern wir als Aids-Hilfe Landau e.V. selbstverständlich auch wieder den Welt-Aids-Tag. „Du hast HIV? Damit komme ich nicht klar. Streich die Vorurteile!“ lautet in diesem Jahr das Motto der gemeinsamen Kampagne  des Bundesministerium für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung, die sich gegen Stigmatisierung, Mobbing und Ausgrenzung von HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen stark macht.

Der AStA der Uni Germersheim verbindet dieses Jahr den jährlich für uns zum Welt-Aids-Tag durchgeführten Info-Stand mit dem am 05. Dezember stattfindenden Internationalen Tag des Ehrenamtes. Wir nutzen dies, um auch unseren Ehrenamtlichen Helfer*innen für die Unterstützung 2018 zu danken. Ohne dieses Engagement wäre es nicht möglich, unsere vielen verschiedenen Veranstaltungen so zu organisieren und durchzuführen, wie wir es gerne tun. Aber auch unabhängig von unserer Arbeit sind zahlreiche Menschen in ihrem Alltag auf die Tätigkeiten von Ehrenamtlichen angewiesen.

Ein besonderer Dank geht auch an unsere 6 Poetry-Slam-Künstler*innen, die uns am Welt-Aids-Tag in unseren Räumlichkeiten ehrenamtlich unterstützen. Die Benefiz-Veranstaltung öffnet ihre Türen um 19:00 Uhr für alle Interessierten bei Einlass gegen Spende. Beginn des Poetry-Slams ist 19:30 Uhr. Bereits am nächsten Tag, den 02.12.2018 freuen wir uns von 10:00-16:00 Uhr über zahlreiche Besucher zu unserem Tag der offenen Tür mit Sonntagsbrunch bei uns im Café Regenbogen.

Neben mehreren Präventionsveranstaltungen und Infoständen in der ersten Dezemberwoche für Schulklassen und Studierende aus Landau und Umgebung, freuen wir uns auch auf den Infotag für Schüler*innen am 11.12.2018 im städtischen Krankenhaus Pirmasens, der in Kooperation mit der Aids-Hilfe Kaiserslautern stattfinden wird.

 

Rückblick auf das 30 Jährige Jubiläum der AIDS-Hilfe Landau e.V.

Unter dem Motto „AIDS-Hilfe-Arbeit heißt auch immer Improvisation“ feierte die Beratungsstelle der AIDS-Hilfe Landau e.V. am Donnerstag, den 25.10.2018 ihr 30-jähriges Jubiläum. Ebenso mitgefeiert wurden das 25-jährige Bestehen des Betreuten Wohnens, sowie die Gründung des Fördervereins vor 20 Jahren. Als Veranstaltungsort für die Feierlichkeiten diente unter der Schirmherrschaft von Herrn Dietmar Seefeldt, Landrat des Kreises Südliche Weinstraße, der Gloria Kulturpalast in Landau.

Nach dem offiziellen Empfang für geladene Gäste, wie regionale Politiker, Netzwerkpartner und Vereinsmitglieder, fand im Anschluss mit der freundlichen Unterstützung des AStA der Uni Landau ein Improvisationstheater der Gruppe „Wer, wenn nicht 4“ statt. Dank der großen Räumlichkeiten war es im Laufe des Abends auch für nicht geladene Gäste möglich gegen Spende an der Vorstellung der Impro-Theatergruppe teilzunehmen. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, mit über 100 Besuchern das großartige Impro-Theater genießen zu dürfen.

Passend zu unseren Jubiläen griffen „Wer, wenn nicht 4“ viele Situationen aus der Arbeit der AIDS-Hilfe und ihren abwechslungsreichen Themengebieten auf und stellten diese in unterschiedlichen Szenen auf vielfältige, sehr amüsante Art und Weise dar.

Wir danken allen Mitwirkenden, Spendern und Gästen, die mit uns gefeiert haben, und hoffen, sie hatten genauso viel Spaß an diesem gelungenen Abend wie wir!

 

Workshop zum Thema Hepatitis C

Mit weltweit rund 71 Millionen infizierten Menschen und etwa 1,7 Millionen Neuansteckungen jährlich zählt Hepatitis C immer noch zu den leicht übertragbaren Krankheiten. Über 70% der Betroffenen erkranken chronisch an dem Virus, das die Leber angreift. Bei Nichtbehandlung kämpfen rund 25% der Patienten mit Spätfolgen wie  Zirrhosen oder Krebs. Noch zu Beginn der 90er Jahre lagen die Heilungschancen der Hepatitis C bei 10%, heute hingegen ist sie durch neue Medikamente fast immer heilbar.

Einen Infoabend zum Thema „Aktuelles zu Hepatitis C“ bietet am 24.09.2018 ab 18:30 Uhr die AIDS-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V. in der Weißenburger Straße 2b in Landau an. Eine eingeladene Referentin wird  Interessierte näher über die Krankheit, deren Behandlungsmöglichkeiten sowie neue Medikamente informieren. Bei der kostenfreien Veranstaltung ist für Verpflegung gesorgt. Um telefonische Anmeldung unter 06341/88688 wird gebeten. Die Veranstaltung findet mit freundliche Unterstützung der Firma abbvie statt.

Hier finden Sie den Flyer zum Workshop: Flyer Workshop Hep C Landau

 

Testaktion am FTSK Germersheim am 17.05.2018

Am Donnerstag, dem 17. Mai 2018 veranstalten die Landauer Aids-, Drogen- und Jugendhilfe und das Gesundheitsamt Germersheim in Kooperation mit dem Asta der Uni Germersheim eine  gemeinsame Aktion an der Universität. Alle Studierenden und interessierten Bürger haben in der Zeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr die Möglichkeit, sich an einem Infostand im Foyer zu den Themen HIV, Geschlechtskrankheiten und Sexualität beraten zu lassen und können auf Wunsch an diesem Tag im Gesundheitsamt einen kostenfreien und anonymen Test auf HIV, Hepatitis und Syphilis in Anspruch nehmen.

 

Neues Beratungsangebot  in Germersheim

Ein neues Beratungsangebot von uns gibt es im Gesundheitsamt Germersheim.  Einmal im Monat werden wir dort  eine Sprechstunde in den Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes  anbieten. Im Rahmen der Beratung besteht die Möglichkeit, sich über die Themen HIV und andere sexuell-übertragbare Krankheiten zu informieren. Auch die Testung auf den HI-Virus ist in dieser Zeit möglich.  Die Beratung und Testung sind kostenfrei und können  anonym durchgeführt werden. Die Sprechstunde  findet immer am ersten Donnerstag des Monats  von 13:30 – 15:00 Uhr im Gesundheitsamt Germersheim statt, eine  Anmeldung ist nicht erforderlich. Die weiteren Termine sind auch auf der Homepage des Gesundheitsamtes und der Homepage der Aids-Hilfe im Reiter Termine zu finden.

 

IDAHOBIT- Aktionswochen  vom 05.05. – 21.05.2018

In diesem Jahr sind Landauer Organisationen, Vereine sowie Einzelpersonen bereits zum 5. Mal Teil dieser Bewegung! Unter dem Motto „L(i)ebe  – wie du willst“ werden vom 05.05.2018 bis zum 21.05.2018 durch zahlreiche Veranstaltungen Begegnungsmöglichkeiten geschaffen und ein wichtiger Beitrag für mehr Solidarität, Akzeptanz & Vielfalt in unserer Region geleistet, denn trotz der positiven Entwicklungen im Jahr 2017, wie dem Inkrafttreten des Eheöffnungsgesetzes, gibt es auch im Jahr 2018 noch einiges, dass sich in Deutschland verändern muss, damit homo-, bi-, trans- und intersexuelle Menschen endlich gleichberechtigt Leben können. Bis heute werden Menschen, die in ihrer Sexualität oder Identität nicht dem alten und weit verbreiteten Stereotyp von „normal“ entsprechen, sowohl emotional als auch körperlich angegriffen und verletzt. So gibt es immer noch komische Blicke, wenn sich zwei Männer oder Frauen küssen und/oder Händchen halten. Nur weil an anderen Orten der Welt die Situation von LSBTI* häufig noch schlimmer ist, bedeutet das nicht, dass in Deutschland alles gut ist. Nur wenn wir weltweit aufeinander aufmerksam machen und Allianzen bilden, können wir etwas verändern und solidarisch miteinander sein!

Den Programmflyer mit weiteren Infos finden Sie hier: IDAHOBIT Landau 2018

 

Testaktion am FTSK Germersheim am 18.05.2017

Am Donnerstag, dem 18. Mai 2017 veranstalten die Landauer Aids-, Drogen- und Jugendhilfe und das Gesundheitsamt Germersheim in Kooperation mit dem Asta der Uni Germersheim eine  gemeinsame Aktion an der Universität. Alle Studierenden und interessierten Bürger haben in der Zeit zwischen 10:00 und 14:00 Uhr die Möglichkeit, sich an einem Infostand im Foyer zu den Themen HIV, Geschlechtskrankheiten und Sexualität beraten zu lassen und können auf Wunsch an diesem Tag bis 18 Uhr im Gesundheitsamt einen kostenfreien und anonymen Test auf HIV, Hepatitis und Syphilis in Anspruch nehmen.

 

IDAHOBIT- Aktionswochen  vom 05.05. – 21.05.2017

Bereits zum vierten Mal möchten auch die Landauer Organisationen und Vereine unter dem Motto: „L(i)ebe – wie Du willst“ mit vielen Veranstaltungen für Begegnung und Toleranz werben.In diesem Jahr freut sich der Aktionskreis, dass der Oberbürgermeister Herr Hirsch und die Landrätin Frau Riedmaier unsere Aktionswochen als Schirmherren begleiten und unterstützen. Ein wichtiges Zeichen in diesen politischen Zeiten!

Ziel der Aktionswochen ist es, besonders die Allgemeinbevölkerung, die in ihrem  Alltag weniger mit Menschen anderer sexueller Orientierung oder Identität in Kontakt kommt, zu sensibilisieren und durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot auf das Thema aufmerksam zu machen und Vorurteile und Hemmnisse abzubauen. Aus diesen Gründen heraus ist das Portfolio an geplanten Aktionen auch weit gefächert, finden die Angebote an verschiedenen Veranstaltungsorten statt und sind bis auf eine Veranstaltung auch kostenfrei, um auch einkommensschwächeren Menschen die Teilnahme zu ermöglichen und möglichst viele Personen zu erreichen. Es gibt Fortbildungen für Fachpersonal, Vorträge und Runde Tische für Interessierte, kulturelle Events und Partys.

Den Programmflyer mit weiteren Infos finden Sie hier: ahld_IDAHOBIT_Programm_2017

 

 

Das gesamte Team der Aids-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V. wünscht allen ein frohes, besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest 2017 und einen guten Start in das neue JAhr!!

Um Kraft  und Energie für die spannenden Aufgaben in 2017 zu tanken, wird das Café Regenbogen und das Büro der Beratungsstelle zwischen dem 27. und dem  30.12.2016 geschlossen bleiben. Ab dem 2. Januar sind wir dann wieder erreichbar und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und viele tolle Momente!

Bei Fragen zu HIV/AIDS stehen www.aidshilfe-beratung.de und die gemeinsame Telefonberatung der Deutschen AIDS-Hilfen – 0180/33 19411 – zur Verfügung.

Fröhliche Weihnachten!!!

 

Heute erschien anläßlich des morgigen Welt-Aids-Tages ein toller Bericht über unsere Arbeit im Landau Lokalteil der Rheinpfalz und auch auf Antenne Landau sind über den Tag verteilt O-Töne über den WAT und unsere Arbeit zu hören. Es ist schön zu wissen, dass auch die regionale Presse so gut unterstützt an diesem Tag!!

bericht_wat_2016_ahlandau

Der Welt-Aids-Tag 2016 nähert sich mit schnellen Schritten und auch wir sind wieder mit einigen Veranstaltungen dabei, um auf die Situation der Betroffenen aufmerksam zu machen, Euch zu informieren und so ein positives Miteinander zu ermöglichen. Eine Übersicht über die Veranstaltungen findet Ihr hier:

veranstaltungen-zum-wat-2016-LD

Wir würden uns freuen, wenn Ihr mit uns den Tag begeht und an der ein oder anderen Veranstaltung vorbei schaut!!

 

Wechsel in der Geschäftsführung der Landauer Aids-Hilfe

In der Landauer Aids-, Drogen- und Jugendhilfe ging zum 30. Juni 2016 eine Ära zu Ende. Roland Kempf, 28 Jahre lang Leiter der Einrichtung wechselt in den Ruhestand und übergab die Geschäftsleitung an Ulrike Bischoff. Schon 1985 begann Roland Kempf seine Arbeit im Bereich HIV, damals noch beim Modellprojekt „Drogen und Aids“ der Drogenberatungsstelle Landau. Nach Beendigung des Projektes 1988 war ihm die Arbeit mit HIV-positiven sehr wichtig und so gründete er die Aids-Hilfe Landau, die er bis 1997 ehrenamtlich und danach hauptamtlich leitete. Aber nicht nur regional, sondern auch auf Landesebene war er aktiv. Zwanzig Jahre lang war er im Vorstand der rheinland-pfälzischen Aids-Hilfen und vertrat so die Arbeit der Einrichtungen nach außen.

Unzähligen Menschen hat Roland Kempf in dieser Zeitspanne geholfen, war für die Klienten  Anlaufpunkt und Kummerkasten. Als Geschäftsführer war immer offen und transparent in seiner Arbeit, so dass alle Mitarbeiter von seinem Erfahrungsschatz, seinem Wissen und Methoden lernen & profitieren konnten. Selbst in schwierigen oder streitbaren Situationen war es nie ein gegeneinander, sondern das Suchen und Finden einer Lösung, die für alle Seiten tragbar war. Umso dankbarer sind wir Dir, dass er uns gern weiter in unserer Arbeit unterstützen will, wenn wir mal Rat brauchen. Danke für alles, Roland!  

Die Rheinpfalz würdigte die Arbeit von Roland Kempf mit einem Artikel am 12.07.2016.

ah_ld_ Artikel Rheinpfalz Ruhestand Roland 12.07.2016

Neuer Vorstand der Aids-Hilfe Landau e.V. und des Fördervereins der Aids-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V.

In der Mitgliederversammlungen am 29.06.2016 wurden neue Vorstände für unsere Vereine gesucht und gefunden. Wir freuen uns, dass mit Ulrike Bischoff, Tanja Hünerfauth und Alice Haseloff ein starkes und in der Aids-Hilfearbeit erfahrenes Frauentrio die Geschicke der Vereine die nächsten zwei Jahre lenken will. Herzlichen Glückwunsch an die drei!!

v.l.: Uli Bischoff, Alice Haseloff, Tanja Hünerfauth

v.l.: Uli Bischoff, Alice Haseloff, Tanja Hünerfauth

 

 

Ein Grund zum Freuen – Spendenübergabe des Tangentclub 46

Am gestrigen Sonntag (03.07.2016) fand im Rahmen des letzten Sonntags-Cafés vor der Sommerpause die offizielle Spendenübergabe des Erlöses des Flohmarkts des Tangentclub 46 Südliche Weinstraße statt. Da die Spende in Höhe von 2000 € den Umbau des Projektcafés unterstützen soll,  überreichte die aktuelle Präsidentin des Clubs Frau Friedrich zusammen mit Frau Sommer anstatt eines großen Papierschecks eine tolle Küche aus Bausteine – eine super Idee und eine tolle Überraschung!

Spendenübergabe des Tngentclub 46 Südliche Weinstraße v.l.: Frau Friedrich, Frau Sommer vom Tangentclub 46 und Ulrike Bischoff vom Förderverein der Aids-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V.

Spendenübergabe des Tangentclub 46 Südliche Weinstraße
v.l.: Frau Friedrich & Frau Sommer vom Tangentclub 46 und Ulrike Bischoff vom Förderverein der Aids-, Drogen- und Jugendhilfe Landau e.V.

 

Heute (02.05.2016) erschien im Lokalteil der „Rheinpfalz“ die Pressemitteilung zum IDAHOBIT in und um Landau. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust mal vorbei zu schauen???

ahla_IDAHOBIT Pressemeldung 2.5.16 Rheinpfalz (2)

Pressemeldung der „Rheinpfalz“ im Lokalteil „Landau und Südliche Weinstraße“ am 02.05.2016

 

 

Wir machen mit beim Freifunk Südpfalz! Um für unsere Klienten und andere den Zugang zum Internet zu erleichtern, machen wir seit kurzem beim Freifunk-Netzwerk Südpfalz mit. Dank der Unterstützung des Teams Freifunk Südpfalz und dem Asta der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, können wir jetzt ein freies Wlan anbieten.

Freifunk Südpfalz

Freifunk Südpfalz

 

 

Logo des Tangentclub 46 SÜW

Heute (25.05.2016) durften sich der Förderverein der Landauer Aids-, Drogen- und Jugendhilfe e.V. über eine Spende in Höhe von 2000 € freuen! Die Spendensumme ergibt sich aus dem Erlös des Kleiderbasars, den Mitglieder des Tangentclub 46 SÜW zusammen mit dem Ladie’s Circle SÜW im April organisiert hatten. Der Kleiderflohmarkt findet jedes Jahr statt und die Erlöse werden an gemeinnützige Organisationen und Vereine gespendet. Beim Basar waren wir natürlich mit einem Stand vertreten und konnten einigen Besuchern auch unsere Arbeit näherbringen. Ein großes Dankeschön an alle Käufer und die Organisatorinnen für diese tolle Summe!!

 

Jetzt Spenden!
Förderverein der Aids-Hilfe Landau e.V.
IBAN: DE02 5485 0010 0035 0549 56
BIC: SOLADES1SUW
Auf Wunsch erhalten Sie gerne einen Spendenbeleg.
Aktuelle Termine in Landau