ahtr_logo

AIDS-Hilfe Trier

Saarstraße 55
54290 Trier

Tel: 06 51 / 9 70 44-0
Fax: 06 51 /9 70 44-12
Beratung: 06 51 / 19 4 11

Sprechzeiten:
Mo - Fr | 9 bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung

info[at]trier.aidshilfe.de

facebook_button_quadrat50x50


Sexarbeit: Hilfe & Beratung

Sexarbeiter_innen und Freier können selbstverständlich wie jeder andere Mensch Beratungs- und Hilfsangebote in Anspruch nehmen.

Außer allgemeinen Beratungsstellen gibt es auch Hilfs- und Beratungsangeboten speziell für Sexarbeiter_innen oder Freier.

Hilfe im Notfall: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr

Die Polizei ist deutschlandweit unter der Notfalltelefonnummer 110 zu erreichen, Rettungsdienst oder Feuerwehr unter der Notfalltelefonnummer 112.

Beide Nummern sind nur für den absoluten Notfall gedacht, ein Missbrauch ist strafbar.

Hilfe & Beratung zu HIV & STIs

Das Gesundheitsamt Trier-Saarburg leitet eine Beratungsstelle für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter. Hier kann man sich ebenso zu Gesundheitsthemen wie bei sozialrechtlichen Fragen beraten lassen.

Außerdem werden dort Untersuchungen sowie Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STIs) angeboten.

Die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamts arbeiten aber auch aufsuchend und gehen zu den Sexarbeiter_innen in die Bordelle und auf den Straßenstrich.

Zum Beraterteam gehören Frau Dr. Noldin-Bretz (Gynäkologie) und Tanja Zerfaß (Sozialarbeit).

Auch Kunden von Sexarbeiter_innen können sich im Gesundheitsamt anonym, diskret und kostenlos auf HIV testen lassen.

Hilfe bei Schwangerschaft & im Schwangerschaftskonflikt

Für Sexarbeiterinnen ist auch die Frage der Verhütung ungewollter Schwangerschaften wichtig.

Viele Sexarbeiterinnen, die in ihrem Beruf schwanger werden, wollen ihr Kind behalten. Sie nutzen die Schwangerschaft vielleicht, um sich langfristig einen anderen Beruf zu suchen.

Andere entscheiden sich für einen Schwangerschaftsabbruch, weil sie sich ein Leben mit Kind nicht vorstellen können.

Die Frage, ob Sie das Kind bekommen möchten oder nicht, ist manchmal sehr schwierig. Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen können Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Wenn Sie sich für einen Abbruch der Schwangerschaft entscheiden, benötigen Sie eine Bescheinigung über eine Schwangerschaftskonfliktberatung. Ohne diese Bescheinigung darf kein Arzt einen Schwangerschaftsabbruch durchführen.

In Trier können Sie sich zum Beispiel an folgende Stellen wenden:

  • pro familia, Balduinstraße 6, 54290 Trier. Telefon: 06 51 / 46 30 21-20
  • Diakonisches Werk der Evangelischen Kirchenkreise Trier und Simmern-Trarbach, Theobaldstraße 10, 54292 Trier. Telefon: 06 51 / 2 09 00-53
  • Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), Krahnenstraße 33 – 34, 54290 Trier. Telefon: 06 51 / 94 96-0. Der SkF stellt aber keine Bescheinigungen im Sinne der Schwangerschaftskonfliktberatung aus!
Beratung zu sexueller/geschlechtlicher Identität & Coming Out

Männliche Sexarbeiter mit männlichen Kunden sind aus ganz unterschiedlichen Gründen in der Sexarbeit tätig.

Einige sind heterosexuell, fühlen sich also eigentlich sexuell zu Frauen hingezogen. Sie machen die Sexarbeit hauptsächlich, um etwas Geld zu verdienen.

Andere sind homo- oder bisexuell, fühlen sich also sexuell zu Männern oder zu Männern und Frauen hingezogen. In der Sexarbeit können sie diese Vorliebe ausleben.

Auch transidente Menschen arbeiten in der Sexarbeit.

Hier findest Du Hilfe oder einfach nur ein offenes Ohr bei Fragen zu sexuelle oder geschlechtliche Identität und Coming Out.

Hilfe nach Gewalt

Für Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind, gibt es eine ganz spezielle Anlaufstelle:

  • Frauennotruf Trier, Deutschherrenstraße 38, 54290 Trier, Beratungstelefon: 06 51 / 2 00 65 88 (Mo, Di, Fr 10:00 – 12:00 Uhr, Do 18:00 – 20:00 Uhr)
Newsletter Trier

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Institution

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Aidshilfe Trier meine angegebenen Daten speichern darf, um mit mir in Kontakt zu treten.

 

Die AIDS-Hilfe Trier ist Mitglied in