Die Deutsche AIDS-Stiftung schreibt jährlich Stipendien im Gegenwert von 12.000 Euro aus. Die Stipendien sollen StudentInnen motivieren, sich während des Studiums mit dem Thema HIV, Aids und STI auseinanderzusetzen.

Bewerben können sich Studierende, die eine Abschlussarbeit für ihr Studium planen, wie Bachelorarbeit, Masterarbeit, Dissertation oder vergleichbare Arbeiten oder die zum Beispiel einen Kostenzuschuss für den Druck ihrer Dissertation oder Habilitation, für die Entwicklung von Forschungsdesigns, für Fragebögen oder für Transkriptionsdienste benötigen.

Das Thema muss sich mit HIV, Aids oder sexuell übertragbaren Infektionen und dem Leben der davon betroffenen Menschen auseinandersetzen.

Die Ergebnisse der Arbeiten sollen Erkenntnisse liefern, wie die Gesundheit bzw. die Lebensqualität dieser Menschen verbessert werden kann.

Über die Stipendien wird einmal jährlich entschieden. Im Jahr 2021 wird die Bewerbungsfrist wegen der schwierigen Corona-Lage für Studierende bis zum 30.06.2021 verlängert. Die Unterlagen müssen bis zum 30. Juni (Sendedatum/Poststempel) abgeschickt worden sein.

Weitere Infos