ahtr_logo

AIDS-Hilfe Trier

Saarstraße 55
54290 Trier

Tel: 06 51 / 9 70 44-0
Fax: 06 51 /9 70 44-12
Beratung: 06 51 / 19 4 11

Sprechzeiten:
Mo - Fr | 9 bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung

info[at]trier.aidshilfe.de

Medizinproduktesicherheit: mps[at]trier.aidshilfe.de

facebook_button_quadrat50x50


Angebote HIV+: Selbsthilfe, Unterstützung, Begleitung

Selbsthilfe

Die AIDS-Hilfe Trier ist Anlaufstelle für Selbsthilfeinitiativen von HIV-Positiven, aber auch LSBTI-Gruppen oder der Stammtisch der Sexarbeiter_innen trifft sich bei uns.

Sie möchten eine neue Selbsthilfegruppe zum Themenspektrum HIV, Hepatitis und/oder STI gründen und benötigen dabei Unterstützung? Wir stellen gerne unsere Räumlichkeiten und unser Know How zur Verfügung.

Kontakt

Selbsthilfegruppe Only4Positive
Only4Positive ist eine angeleitete Selbsthilfegruppe HIV-infizierter Frauen und Männer. Die Gruppe trifft sich etwa einmal im Monat. Themen der Gruppenabende sind etwa neue Entwicklungen in Medizin und Forschung oder die Herausforderungen des Lebens mit der HIV-Infektion.

Vor allem geht es aber um den Austausch mit anderen HIV-Infizierten. Außerdem wird auf den Gruppenabenden meist gemeinsam gekocht und gegessen.

Wer mitmachen möchte, kann sich bei Tonja Rausch anmelden.

Workshops für Positive
Die medizinische Behandlung der HIV-Infektion hat enorme Fortschritte gemacht. Dennoch ist eine gelingende Therapie weiterhin auf informierte, selbstverantwortliche und mündige Patienten angewiesen.

Um Menschen mit HIV zu unterstützen, sich im Dschungel der verschiedenen Medikamenten und Kombinationen zurecht zu finden, sich über Wechsel- und Nebenwirkungen von Medikamenten und Medikamentengruppe zu informieren und deren Auswirkungen auf Körper und Psyche richtig einzuschätzen, haben wir eine Workshopreihe für Menschen mit HIV initiiert.

In den Workshops wird kein „trockenes“ medizinisches Wissen vermittelt, sondern die Teinnehmer_innen erhalten die Möglichkeit, das persönliche Infektionsgeschehen interaktiv zu reflektieren.

Wir freuen uns sehr auf Ihre/Eure Teilnahme, bitten aber zwecks Planung um telefonische Anmeldung bei Jürgen Birster, AIDS-Hilfe Trier e.V., Tel 0651/97044-17 oder per Mail an jbirster@trier.aidshilfe.de.

Positiven-Frühstück
Einmal pro Woche findet in den Räumen der AIDS-Hilfe Trier das „Positiven-Frühstück“ statt.

Wie der Name schon sagt: Hier wird gemeinsam und zwanglos gefrühstückt. Gespräche über das Leben mit der HIV-Infektion können sich ergeben – müssen aber nicht, wenn dies nicht gewünscht ist.

Auch hauptamtliche Mitarbeiter_innen stehen an diesem Vormittag gerne als Ansprechpartner_innen zur Verfügung.

Termine können bei Tonja Rausch erfragt werden.

Buddy-Projekt

Die AIDS-Hilfe Trier nimmt auch am Buddy-Projekt der Deutschen Aidshilfe teil. In diesem Projekt werden bundesweit „frisch“ HIV-positiv Getestete an Menschen vermittelt, die schon länger mit der Infektion leben – die ihnen als Ansprechpartner*innen zur Seite stehen und sie bei den ersten Schritten ins „positive“ Leben begleiten wollen.

Seit diesem Jahr haben wir auch hier in Trier Buddies vor Ort, mit denen über uns Kontakt aufgenommen werden kann. (weitere Infos: https://buddy.hiv).

Fachliche Unterstützung & Begleitung

Sie sind HIV-positiv und benötigen fachliche Hilfe? Ihr_e Partner_in oder eine_r ihrer Angehörigen ist HIV-positiv und Sie haben Fragen zur Infektion oder brauchen einfach einmal ein “offenes Ohr”?

Dann sind Sie bei uns richtig. Ihre Ansprechpartner_innen sind Tonja Rausch und Jürgen Birster.

Nur Sie selbst entscheiden, wie viel fachliche Hilfe Sie gerade benötigen: Manchmal reicht ein kurzes Telefonat, um sich über neueste medizinische Entwicklungen zu informieren. Oder wir helfen diskret, einfühlsam und kompetent bei der Bewältigung einer persönlichen Krise, z.B. nach dem Erhalt eines positiven HIV-Tests. Manche unser Klient_innen benötigen darüber hinaus eine engmaschigere Unterstützung etwa in Form des ambulanten betreuten Wohnens.

Wir helfen bei sozialrechtlichen Fragen, in finanziellen Notlagen und im Rahmen von Schuldnerberatung. Außerdem unterstützen wir bei Problemen am Arbeitsplatz und der Wiedereingliederung ins Berufsleben.

Ambulantes Betreutes Wohnen
Die AIDS-Hilfe Trier hält maximal 11 Plätze im Ambulanten Betreuten Wohnen für HIV-infizierte Menschen bereit. „Ambulant“ bedeutet, dass unsere Klient_innen in ihren eigenen Wohnungen leben. Sie erhalten jedoch Hilfe im Alltag durch qualifizierte Fachkräfte im Rahmen eines interdisziplinären Teams.

Konkret umfassen unsere Leistungen

  • die Unterstützung und Begleitung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Hilfe bei Wohnungsangelegenheiten
  • Hilfe bei der Sicherung der medizinischen, pflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme von sozialen Aktivitäten, Freizeitgestaltungsmöglichkeiten etc.
  • Hilfestellung bei der Sicherung der finanziellen Lebensgrundlage und bei Schulden
  • Hilfe bei der Bewältigung von persönlichen Krisen (Sucht, Krankheit, psychische Krisen und Belastungssituationen).

Sie möchten abklären, ob eine Aufnahme in unser Ambulantes Betreutes Wohnen für Sie oder eine von Ihnen betreute Person in Frage kommt? Unsere Mitarbeiterin Tonja Rausch kann Ihnen weiterhelfen!

Newsletter Trier

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Institution

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige ein, dass die Aidshilfe Trier meine angegebenen Daten speichern darf, um mit mir in Kontakt zu treten.

 

Die AIDS-Hilfe Trier ist Mitglied in