Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

online-Fortbildung für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte (RLP, 4.11.21)

4 November |14:00 - 18:00

Prävention von HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Wie kann sexuelle Bildung in Zeiten von Corona gelingen? online-Fortbildung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG)
VEWA-Nr.: 21LZG66660
Veranstaltungstag: Donnerstag, 04. November 2021, 14:00-18:00 Uhr

Inhalt:
Sexuell übertragbare Infektionen nehmen in Deutschland zu. Auch wenn die Zahl der HIV-Neuinfektionen in den letzten Jahren rückläufig ist, sind Infektionen etwa mit Chlamydien oder Humanen Papillomviren (HPV) nach wie vor weit verbreitet – gerade auch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Die Aufklärung über HIV, AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) ist daher ein zentrale Schwerpunkt sexueller Bildungsarbeit und Teil des schulischen Bildungsauftrags. Viele Schulen haben die HIV/STI-Prävention als einen festen Bestandteil ihres sexualpädagogischen Konzeptes etabliert, entsprechende Aufklärungsmodule werden mitunter von allen Schüler_innen einer Jahrgangsstufe turnusmäßig durchlaufen.

Als die Corona-Pandemie 2020 auch die Schulen mit voller Wucht traf, waren Schulschließungen, Wechselunterricht sowie Erschwernisse in der Zusammenarbeit mit externen Expert_innen etwa der AIDS-Hilfen oder der Gesundheitsämter die Folge. Die etablierten Routinen in der sexuellen Bildungsarbeit greifen seitdem oft nicht mehr richtig oder erfordern eine umfassende Neuausrichtung der vorhandenen Konzepte.

Was also tun, um Jugendliche auch weiterhin das für die Aufrechterhaltung von sexueller Gesundheit so wichtige Wissen zu vermitteln, etwa über Kondome und Femidome, die HPV-Schutzimpfung für Mädchen und Jungen, über Anzeichen einer sexuell übertragbaren Infektion und über empfohlene Vorsorge- und Screeningmaßnahmen?

Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. möchte Sie dabei unterstützen, auch unter den geltenden Pandemie-Bedingungen umsetzbare Lösungen zu finden. In dieser Fortbildung lernen Sie erprobte sexualpädagogische Methoden kennen, die Sie sowohl in Präsenz- als auch in digital unterstützten oder rein digitalen Unterrichtseinheiten einsetzen können. Außerdem werden aktuelle Informationen zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen sowie zum Leben mit HIV heute vermittelt.

Die vorgestellten Methoden können Sie im Rahmen des aktuell Möglichen selbst erproben und auswerten. Sie sind für die Präventionsarbeit in weiterführenden und berufsbildenden Schulen sowie Förderschulen gleichermaßen geeignet und können auf unterschiedliche Altersstufen übertragen werden.

Die Fortbildung findet als online-Angebot über das Video-Konferenzsystem Zoom statt.

Referent: Bernd Geller, AIDS-Hilfe Trier

Teilnehmer: Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte von weiterführenden und berufsbildenden Schulen sowie Förderschulen

Teilnahmekosten: 15 €+

Veranstalter: Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG), Hölderlinstraße 8, 55131 Mainz, Internet: www.lzg-rlp.de

Ansprechpartnerin in der LZG: Monika Kislik, Telefon: 06131 2069-22, e-Mail: mkislik@lzg-rlp.de

Anmeldung bitte bis spätestens 25.10.2021 online über https://www.lzg-rlp.de/veranstaltungskalender.html

Die Anmeldung ist verbindlich.

Sie erhalten nach Ablauf der Anmeldefrist eine Bestätigung und die Zugangsdaten zur online-Fortbildung. Sollte die Anzahl der Anmeldungen die Zahl der verfügbaren Plätze überschreiten, behalten wir uns vor, die Teilnahme auf eine Lehrkraft pro Schule zu begrenzen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Verwaltungsvorschriften des Ministeriums für Bildung, Frauen und Jugend vom 16. Mai 2003 (AZ.: 9412A – 51 540/60 (3)).

Quelle: LZG

Details

Datum:
4 November
Zeit:
14:00 - 18:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,

Veranstalter

LZG
Telefon:
06131/2069-0
Website:
www.lzg-rlp.de

Veranstaltungsort

online