Kann die AIDS-Hilfe trotz Corona ihrer Arbeit nachgehen und Menschen persönlich beraten, betreuen oder beim Selbsttest begleiten? Ja, aber unter Einhaltung strenger Hygiene- und Infektionsschutzrichtlinien.

Die AIDS-Hilfe Trier e.V., ara – Beratungsstelle für Sexarbeiterinnen in Trier, die Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Rheinland-Pfalz e.V. sowie die GPSD – Gesellschaft für psychologische und soziale Dienste e.V. haben ein gemeinsames Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für ihre Arbeit vorgelegt:

Hygiene- und Infektionsschutzkonzept in der Corona-Pandemie. Stand: 02.06.2020